Farben- und Positurkanarienzucht  
 
  Farbenkanarien Onyx 23.10.2017 13:30 (UTC)
   
 

 Der Onyx 


 

 

Geschichte:
1985 trat zum ersten Mal die Mutation Onyx bei den Züchter Bellver Liorens in Spanien auf. Die Melanine befinden sich hauptsächlich im Flächenmelanin, die dort höher konzentriert sind. Die Zeichnung ist in ihrer Gesamtheit breiter, aber dennoch wie beim klassischen Melaninvogel, durchgehend oder unterbrochen.
Der Onyxfaktor vererbt rezessiv gegenüber den klassischen Melaninfarben und liegt auf den selben Genort wie der Opalfaktor. Verpaart man Opal mit Onyx besitzt der Vogel ein Gen Opal und ein Gen Onyx, so ist dieser Vogel ein Intermediärvogel und kann als Schauvogel nicht ausgestellt werden.

Schwarzonyx:
Der Schwarzonyx zeigt in seinem Eumelanin ein Maximum an anthrazit schwarz, auf dunkel anthrazitfarbenem Flächenmelanin und ist dadurch gekennzeichnet, daß kein braun mehr in den Federn sichtbar ist. Als beim klassischen Schwarzvogel ist das durchgehende Zeichnungsmelanin breiter und ausladener und verläuft an der Schnabelwurzel beginnend über den gesamten Kopf auf der Körperoberseite. Auf dem Kopf und den Nacken sind das Eumelanin und das vermehrt vorhandene Phaeomelanin nicht deutlich getrennt zu erkennen. Deutlich dunkler erscheint dadurch der Kopf und der Nacken. Die flanken zeigen auch breitere anthrazit schwarze Zeichnung auf anthrazitfarbenes Flächenmelanin. Das Großgefieder ist anthrazit schwarz und zur Außenkante hin eine Fettfarbfärbung. Die Hornteile sind anthrazit schwarz. Der gesamte Vogel sieht rauchig überzogen aus.
Die Fettfarbe ist durch die erhöhte Menge an Melanin stumpfer als beim klassischen Schwarzvogel. Aufgrund seiner Federtextur zeigt der Intensivevogel eine schmalere Zeichnung. Die Ausgeprägtere Zeichnung lässt der Schimmelvogel, wegen der breiteren und längeren Federn, erkennen.
Der Mosaikfaktor verändert das gesamte Erscheinungsbild des schwarzen Onyxvogels. Die wesentlich breitere Feder führt zu breiterer Zeichnung. Insgesamt wirken sie noch "rußiger" als die Nicht-Mosaiken. Ebenso ist der Kontrast der Zeichnung durch die "Kreide" leicht erhöht.


Der Standard und Punktevergabe:

Melanin 30 Punkte:
Das Melanin muß dem jeweiligen Standard für die klassischen bzw. nichtklassischen Melaninvögeln entsprechen. (siehe oben)

Lipochrom 10 / 25 Punkte:
Das Lipochrom "gelb u. rot" im Klein- und Großgefieder muß gleichmäßig ausgefärbt sein.

Bei weißen Kanarien wird die Sauberkeit des Gefieders bewertet. Außerdem ist bei den "dominantweißen" Kanarien der geforderte gelbe oder rote Fettfarbanflug an den äußeren Federrändern der Handschwinge deutlich sichtbar.

Die Augenfarbe ist kein Bewertungskreterium.

Kategorie 15 Punkte:
In dieser Position wird die Intensität eines Vogels (intensiv, schimmel, mosaik) bewertet.
Das heißt die Ausbreitung der Fettfarbe.
   - bei intensiv bis in die Federspitze
   - bei schimmel mit Fettfarbfreier Säumung der Feder
   - bei mosaik mit klaren Arealen und sonst fettfarbfreiem Gefieder

Intensive Vögel zeigen keinen Schimmelanflug. Die Fettfarbe ist kräftig leuchtend und reicht bis in die Spitze jeder Feder. Jeglicher Schimmelanflug ist fehlerhaft.

Schimmelvögel zeigen einen feinen gleichmäßigen verteilten Schimmelbelag, der durch die fettfarbfreie Säumung der Feder entsteht und über den ganzen Körper verläuft. Schimmelballungen und fehlender Schimmel ist fehlerhaft.

Gefieder 15 Punkte:
Das Gefieder ist lückenlos und liegt glatt an. Schwanz- und Flügelfedern sind vollzählig vorhanden. Der Schwanz ist gut geschlossen, symetrisch und leicht eingekerbt. Die Länge des Schwanzes ist zum Körper passend.

Form und Göße  15 Punkte:
Der Kopf ist allseits gerundet und geht in einen kräftigen Nacken und etwas abgesetzten Hals über. Die Rückenlinie setzt sich über die Flügel ohne erkennbare Einbuchtung gerade bis zum Schwanzende fort. Die Brust ist leicht gerundet. Die Flügel werden am Körper anliegend getragen und dürfen sich nicht ständig kreuzen.

Die Größe beträgt 13,5 - 14,5 cm

Haltung 10 Punkte:
Die Haltung beträgt 45° zur Sitzstangenebene. Der Vogel zeigt sich lebhaft, gutes Schautraining ist erkennbar.

Gesamteindruck 5 Punkte:
Der Gesamteindruck berücksichtigt nochmals die einzelnen Positionen des Vogels und die Art, wie er sich im Schaukäfig zeigt. In dieser Position wird außerdem die Sauberkeit des Vogels und des Käfigs berücksichtigt.


Gleichmäßigkeit und einheitliche Fettfarbe wird in der Position Lipochrom bewertet.
Zuviel oder fehlende Fettfarbe wird in der Position Kategorie bewertet.





  
 
  Navigation
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Copyright 2007-2008
  Die Zeit
  Werbung
"
  Ausstellungen 2013
Meine Vögel stehen 2013 auf folgende Ausstellungen:

Vereinsschau Vreden
AZ-Landesschau RRM, Haltern
Partnerverein Kleur en Zang Groenloe,Niederlande
Kreismeisterschaft des Kreises Steinfurt, Rheine
DKB Landesschau LV-23,
Deutsche Meisterschaft des DKB, Bad Salzuflen

  INFO:
neues Foto Raza Espanola
neues Foto achat pastell
Vogel desJahres 2013


  Vereinsausstellung 2013:
Besuchen Sie unsere schöne Vereinsausstellung mit ca. 500 Vögeln

Wann: 19.10.2012 13.00 - 18.00 Uhr
20.10.2012 10.00 - 18.00 Uhr

Wo: Im Saal der Gaststätte Ostendarp
Wüllener Str.107
48691 Vreden

  letzte Änderung:
25.12.2012
Es waren schon 57347 Besucher (123687 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=